Bildbearbeitung

Bildbearbeitung

Beitragvon andrecki » Sonntag 27. Januar 2013, 21:31

Ich finde ja eine Bildkorrektur immer ganz wichtig.
Aber eine Bildbearbeitung manchmal auch zu dolle.

Ich werde nie dahin kommen das perfekte Foto zu schießen ohne es zu beschneiden, nachzubelichten...etc.

Ich komme drauf, weil Heyden meinte ...toll mit Signatur.
Eigendlich mag es nicht so.

Bild im Original

Bild

...und bearbeitet

Bild

Meine Frage :
Inwieweit hört eine Bearbeitung auf ?

Wie halten es denn die Profis ?
Gruß !
Andrea
Benutzeravatar
andrecki
 
Beiträge: 251
Bilder: 175
Registriert: Samstag 22. Oktober 2011, 21:50
Wohnort: In der Nähe von Magdeburg

Re: Bildbearbeitung

Beitragvon Lis » Montag 28. Januar 2013, 13:05

Deine "Bearbeitung" sieht richtig gut aus in meinen Augen - TOPPEN! :erfreut:

Ich mag persönlich mehr Bilder, die natürlich sind, also schon natürlich richtig geschossen, und versuche immer, Motive zu wählen, die ich euch hier Auch zeigen kann, ganz unbearbeitet. Das beste Beispiel ist dabei mein Gewinnerbild in dem Wettbewerb von November-December 2011...oder war es 2010??? :oops:
hälsningar
/ Lis
Benutzeravatar
Lis
 
Beiträge: 94
Bilder: 40
Registriert: Montag 22. November 2010, 13:38
Wohnort: Schweden

Re: Bildbearbeitung

Beitragvon poro » Montag 28. Januar 2013, 18:35

Hallo,
wenn ich ehrlich bin eignet sich das Ausgangsbild nicht unbedingt zur Bearbeitung, der Hintergrund ist zu dominant.
Am besten neu machen vor anderem Hintergrund. .. :mrgreen:
Gruß Poro

Freiheit ist letzten Endes nur ein anderes Wort dafür, das du nix mehr zu verlieren hast.

http://www.wiebusch-foto.de/
Benutzeravatar
poro
 
Beiträge: 69
Bilder: 0
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 20:05
Wohnort: Bohmte

Re: Bildbearbeitung

Beitragvon eurythmister » Montag 28. Januar 2013, 20:36

Hallo Andrea,

ich bin zwar kein Profi, würde aber doch ganz gerne etwas zu Deinem Bild sagen:

1. Das Ausgangsbild ist m.E. nicht wirklich gelungen, dabei stört mich nicht einmal der Hintergrund so sehr , den hast Du ja in Deiner Bearbeitung ändern können, sondern, dass das Bild von oben aufgenommen worden ist. Den Hintergrund von Deinem bearbeiteten Bild empfinde ich sogar als recht gelungen.

2. Bei der Bearbeitung hast Du den Ausschnitt so gewählt, dass rechts die Tulpen abgeschnitten worden sind, aber durch einen Verlaufsfilter oder was auch immer, ist dies von Dir gut kaschiert worden.

3. Der gewählte Ausschnitt ist gut und zeugt von einem guten Blick.

4. Der Rahmen ist Geschmacksache, wie vielleicht das ganze Bild, aber auf mich wirkt es doch recht gefällig.

Ich hoffe, es werden noch einige Profis etwas zu Deinem Bild sagen, aber auch wenn ich Dein Bild als recht gefällig empfinde, will ich Frank hier gerne einmal zitieren:

Heuki hat geschrieben:nur bei 99 % der Ergebnisse, die ich kenne, sind sie dafür da, um handwerkliche Fehler, die vor oder während der Aufnahme entstanden sind, zu verdecken.


Damit will ich Deine Leistung gar nicht schmälern. Ich habe nur den Eindruck, und das gilt ja für viele Fotografen (auch mich), dass wir viel zu oft einfach losknipsen, ohne an das Endergebnis zu denken, schließlich können wir es ja am Computer noch richten.

Ich könnte sicherlich noch einiges dazu sagen, aber die älteste Tochter wartet darauf, dass ich ihr Zimmer anschaue, weil sie morgen etwas vor hat.

Gruß erst einmal, ich hoffe, Du kannst mit dem gesagten etwas anfangen.
Heyden
Benutzeravatar
eurythmister
Administrator
 
Beiträge: 1025
Bilder: 355
Registriert: Montag 9. August 2010, 08:35
Wohnort: Edemissen

Re: Bildbearbeitung

Beitragvon Heuki » Montag 28. Januar 2013, 22:52

Hallo Andrea,

auch von mir ein paar Anmerkungen dazu:

1.
Heyden, hat es gut formuliert.
Es schadet dem Bildergebnis nicht, wenn man vor dem Auslösen sein Bild schon im Kopf hat.
D. h. das "fertige Bild im Kopf" in die Realität umsetzen - theoretisch einfach, praktisch schwer. {:-D
Man kann sich vorher über die Perspektive Gedanken machen, die räumliche Staffelung, die Lichtführung etc.
Wenn man das weiß, dann nimmt die notwendigen Werkzeuge.
Das kann konkret heißen...

2.
Ich finde, die Perspektive ist "grauenvoll".
Zu hoch, zu weit weg.
Lösung kann sein: Oberste Blüte ist oberster Bildrand, also tiefere Position und näher heran.

3.
Der Hintergrund ist...
Bei solchen Motiven würde ich einen homogenen Hintergrund wählen.
Wie? Z. B. große Styroporplatte, im Bastelshop große weiße, schware, bunte Bastelbögen (Kartonage) besorgen und mit Reißzwecken auf die Styroporplatte befestigen - schon ist der mobile Hintergrund fertig.

4.
Wo Licht ist, ist auch Schatten!
Ich finde nichts langweiliger als "tot" ausgeleuchtete Motive. Schatten liefern den Kontrast zum Licht und machen Bilder erst "plastisch".
Seitliches, flaches Tageslicht - Standort am Fenster, kann da Wunder wirken.
Und Schatten muß man nicht ums Verrecken aufhellen, auch wenn das technisch möglich scheint. Oft gibt ein passender Schatten dem Bild erst die richtige Botschaft.
Feininger kaufen, Feininger kaufen, Feininger kaufen!!! Marsch, Marsch!!! ;)

5.
Man kann durchaus seine Bilder mit einer Signatur versehen.
Ich finde, diese sollte immer äußerst dezent im Hintergrund bleiben und nicht zum "Eye-Catcher" werden.

Dies wären so auf die Schnelle meine laienhaften Gedanken .

VG Frank
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vom Naturum Trandansen nach Kalaallit Nunaat
Reisebilder aus dem Norden
Benutzeravatar
Heuki
 
Beiträge: 86
Bilder: 20
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 11:10
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: Bildbearbeitung

Beitragvon dreesi » Dienstag 29. Januar 2013, 17:05

Hallo,

im Prinzip ist alles gesagt worden. Dem hab ich nur hinzuzufügen, und meine das wirklich ernst,:

Feiniger kaufen und lesen!!!!

Gruß

Andreas
Skandinavische Fotografien

http://www.drees.dk
Benutzeravatar
dreesi
 
Beiträge: 286
Bilder: 124
Registriert: Sonntag 13. März 2011, 16:50

Re: Bildbearbeitung

Beitragvon andrecki » Dienstag 29. Januar 2013, 19:49

Das Ausgangsbild finde ich selber grauenvoll. :mrgreen:
Ich halte im Moment überall drauf um zu üben.
Draußen ist es zu dunkel und nur matschig. Mir fehlt es an Motiven.

Aber die Antworten waren alle schon mal sehr hilfreich.
Danke Euch.
Gruß !
Andrea
Benutzeravatar
andrecki
 
Beiträge: 251
Bilder: 175
Registriert: Samstag 22. Oktober 2011, 21:50
Wohnort: In der Nähe von Magdeburg


Zurück zu Tipp´s und Fragen zur Bildbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron